ES GEHT NICHTS ÜBER EINE

KALIFORNISCHE TROCKENPFLAUME
Sunsweet is an agricultural cooperative

Sunsweet Prunes

Trockenpflaumen: ein guter Beitrag zu einer gesunden Verdauung?>So bleibt der Darm gesund

So bleibt der Darm gesund.

Die Verdauung kann eine komplizierte Angelegenheit sein.

Es ist ein empfindlicher Prozess, der nur allzu leicht durch die körperlichen und emotionalen Herausforderungen des modernen Lebens aus dem Takt geraten kann. Eine träge Verdauung kann sich auf den ganzen Körper unangenehm auswirken. Das zeigt sich etwa an Symptomen wie Blähungen und Verstopfung.

Schon seit Längerem hat man einen Zusammenhang zwischen Trockenpflaumen oder Pflaumen-Trunk und einem gesunden Verdauungssystem vermutet. Inzwischen gibt es wissenschaftliche Erkenntnisse, die dies belegen. Forschungen haben gezeigt, dass Trockenpflaumen die „Therapie der Wahl", sein sollten, um einen gesunden Darm zu unterstützen. Sie ergaben zudem, dass Trockenpflaumen die normale Darmfunktion genauso gut unterstützen, wie ballaststoffreiche Nahrungsergänzungsmittel. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g.

Unsere vier Top-Tipps für eine gute Gesundheit des Verdauungssystems:

Essen Sie mehr Ballaststoffe: Eine ballaststoffreiche Ernährung kann eine Menge zu einer gesunden Verdauung beitragen. Ballaststoffe binden unverdaute Nahrung und Bakterien zusammen, so dass es einfacher wird, sie aus dem Körper auszuscheiden. Essen Sie also täglich viel frisches Obst und Gemüse und denken Sie dabei auch an Trockenobst wie unsere kalifornischen Trockenpflaumen.

Trinken Sie viel: : Dehydrierung kann viele körperliche Symptome wie Kopfschmerzen oder Müdigkeit auslösen. Verstopfung ist übrigens eine besonders unangenehme Nebenerscheinung davon. Wasser, Kräutertees und Obstsäfte zählen alle zu der empfohlenen Menge von 8 Gläsern Flüssigkeit pro Tag.

Bewegen Sie sich viel: : Sich regelmäßig zu bewegen gibt nicht nur Ihrem Metabolismus einen ordentlichen Schub, sondern auch Ihrer Stimmung. Und haben Sie gewusst, dass Bewegung ihrer Verdauung hilft in Schwung und gesund zu bleiben? Damit Sie motiviert bleiben, suchen Sie sich am besten eine Sportart, die Ihnen Spaß macht und dazu einen Trainingspartner, der Sie dabei unterstützt, am Ball zu bleiben.

Entspannen Sie sich: Stress ist genauso schlecht für Ihren Körper wie für Ihren Geist und kann zu Verdauungsstörungen führen. Daher ist es gut, ein paar Entspannungsmethoden zu kennen, wenn der emotionale Druck zu hoch wird. Zwischendurch entspannende Musik zu hören oder öfter mit einem Freund zu reden, sind zum Beispiel ganz einfache Methoden. Außerdem können Sie auch versuchen, Atemübungen in Ihren Alltag einzubauen. Dadurch atmen Sie nicht nur mehr Sauerstoff ein, sondern können so auch den Verdauungsprozess beschleunigen.